Lotter-Preis für Denkmalpflege

Obwohl die Sanierung noch nicht zu 100% abgeschlossen war, bewarb sich die Eigentümergemeinschaft des Hauptgebäudes der Weizenmühle Knauthain im Jahr 2008 um den Hieronymus-Lotter-Preis für Denkmalpflege der Stadt Leipzig. Mit Erfolg: den Bauherren wurde der dritte Platz zugesprochen. Die Jury würdigte die Leistung als “ein überaus gelungenes Beispiel dafür, wie ein Industriebau zu einem modernen Wohnhaus umgebaut werden kann, ohne dabei seinen ganz spezifischen historischen Charakter zu verlieren”.